Kohlekraft abschalten!

Media

Mit viel Rauch und Mini-KKW zogen Greenpeace-Aktivisten am 8. November 2014 durch die Bamberger Innenstadt. Es wurde über die Gefahren der fossilen Energiegewinnung berichtet und Unterschriften für eine Petition an Herrn Gabriel gesammel, mit der Bitte "Kohlekraft stoppen!".

8. November 2014 - Bamberg

Mit selbstgebasteltem Mini-Kohlekraftwerk ziehen Greenpeace-Aktivisten durch die Bamberger Innenstadt.
Warum? Weil neugeplante Tagebaue nicht nötig sind um die Energieversorgung für Deutschland bis 2020 zu sichern.
Weil Kohlekraft der klimaschädlichste Energieerzeuger ist.
Weil die Gesundheit der Menschen gefährdet ist.
Weil Kohleabbau Menschen aus ihrer Heimat rausreißt.

Weil eine echte Energiewende schon heute beginnen muss!

Tags